Rezepte

 

 

 

Kürbis-Apfel-Salat

 

2                Möhren

1                großer Apfel

1/4             eines kleineren Hokaido-Kürbisses

Dressing:

1                Saftorange

20      ml     Leinöl (am besten frisch gepresst)

3        EL     Mandelmus (weißes sieht besser aus für die Soße)

3-4             Datteln

etwas abgeriebene Zitronenschale

etwas Salz, Kubebenpfeffer oder schwarzer Pfeffer

 

 Aus den Dressing-Zutaten im Mixer oder mit dem Pürierstab ein Dressing zubereiten. Zutaten für den Salat mit einer Gemüsereibe relativ grob reiben und vorsichtig vermischen. Dressing über den Salat geben. Wer mag, kann noch Nüsse darunterheben oder auch Rosinen. Schmeckt sehr gut und sättigt ungemein.

 

 

Gefüllte Avocado

 

für 1 Person

1/2     Avocado

1/2     Tomate

Kräutersalz, frischer Pfeffer aus der Mühle

1  TL   Olivenöl

1  EL   Balsamico

1  EL   Brennnesselsamen

etwas Basilikum oder Petersilie zum Dekorieren

 

Avocado aushölen und den Inhalt klein schneiden, Tomaten klein schneiden.

Beides vermischen und mit Kräutersalz, Pfeffer, Olivenöl und Balsamico verrühren.

Alles wieder in die Avocado füllen. Brennnesselsamen in etwas Olivenöl rösten und über die gefüllten Avocado füllen. Mit Basilikum oder Petersilienblättchen garnieren.

 

 

Rotkohlsuppe mit Walnüssen

 

für 4 Personen

350    g    Rotkohl

1              Birne

1              Schalotte

1              Knoblauchzehe

1       EL    Butter   

40     g      gehackte Walnüsse

1       TL    Honig

600   ml    Gemüsebrühe

3              Zweige Thymian

250   ml    Sahne

Salz, Pfeffer

Rotkohl putzen und den Strunk entfernen. Kohl fein schneiden. Birne entkernen und würfeln. Schalotte und Knoblauch schälen und beides fein Würfeln. Butter in einem Topf zerlassen. Schalotte und Knoblauch darin andünsten. Rotkohl, Birne und Walnüsse zufügen und mitdünsten. Honig darüberträufeln und kurz karamelisieren. Mit Brühe ablöschen.

Thymian waschen und zufügen. Zugedeckt ca. 25 Minuten garen. Thymian entfernen und dann die Sahne zufügen. Die Suppe fein pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen.

Einen Kleks Sahne auf den Teller geben und war mag einige geröstete Walnußstücke.

 

 

Rosenkohl mit gestampften Kartoffeln

 

250    g     Rosenkohl, geputzt

1              Süßkartoffel, klein, in Würfel geschnitten

3-4           Steinchampignons, blättrig geschnitten

etwas       Grünkohl, fein geschnitten

1              Zwiebel, gewürfelt

1              Lorbeerblatt

2      EL    Olivenöl

2      EL    Vollkornmehl

1/4   L      Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuß

Sahne oder Schmand

1      kg     Kartoffeln, mehlig kochend

Salz,

Butter,

etwas Flüssigkeit z.B. Gemüsebrühe oder ein Sahne/Wasser-Gemisch

 

Zwiebel kurz anbraten, Rosenkohl etwas mitbraten und dann mit Gemüsebrühe aufgießen und das Lorbeerblatt hinzufügen, einige Minuten köcheln lassen. Dann die Süßkartoffelwürfel und den fein geschnittenen Grünkohl dazugeben, einige Minuten köcheln. Zum Schluß die Champignon untermischen. Alles mit Vollkornmehl binden und mit Sahne und Gewürzen abschmecken.

Die Kartofeln in der Schale kochen, pellen, stampfen und Flüssigkeit und Butter dazugeben. Eventuell noch salzen.

 

 

 

 

 

 

Weißkraut mit Pesto-Zitronensoße

 

für 4 Portionen:

750      g    Weißkraut (ca. 600 g geputzt gewogen)

2          EL  Olivenöl,

1-2 Tassen Gemüsebrühe,

80        g    Frischkäse,

3-4       EL  Zitronensaft,

1          TL  feinabgeriebene Zitronenschale,

3          EL  Giersch-Pesto oder Bärlauch-Pesto selbst gemacht oder Basilikum-

                 Pesto

                 Salz, Pfeffer

Weißkraut putzen, waschen, vierteln und quer in feine Streifen schneiden.

Olivenöl erhitzen, Weißkraut zugeben, rundum anschwitzen und salzen.

Gemüsebrühe angießen und zugedeckt 6-10 Minuten bissfest dünsten.

Frischkäse, Zitronensaft, Zitronenschale, Pfeffer und Pesto unterrühren.

Eventuell noch etwas Brühe oder Wasser zugießen, so dass eine sämige Soße

entsteht. Das Gemüse abschmecken und servieren.

Dazu passen Vollkornspagetti.

 

 

Rote Bete Aufstrich mit Kokosnuss

(angelehnt an ein Rezept aus "Mehr Streicheleinheiten")

 

200    g    Rote Bete

125    g    Zwiebeln

  50    g    Kokosöl oder Butter

1 1/2  TL   Kräutersalz

etwas Harissa oder Pfeffer

 

Rote Bete waschen und putzen, Zwiebel schälen und beide in grobe Stücke schneiden (ca. 1,5x1,5 cm). Rote Bete im Kokosöl/Butter mit Kräutersalz und Harissa in einer Bratpfanne zart anbraten. Zwiebeln dazugeben, mitbraten, abkühlen lassen.

Weitere Zutaten:

85     g    frische Kokosnuss oder entsprechend Kokosraspeln

90     g    Rote Bete

85     g    Apfel

Alles grob zerkleinern.

125   g    Butter

1      TL   Zitronensaft

1 Prise    Schabzigerklee

1      TL   Korianderkörner, fein zerstoßen (TL gestrichen)

Kokosnuss/Raspeln, Rote Bete und Apfel und die inzwischen abgekühlte Bratmasse

in einen Mixer geben und kräftig pürieren. Weiche Butter, Zitronensaft, Schabzigerklee und Koriander unterrühren. Abschmecken.

Für eine vegane Variante Nussmus und Kokosmus aufschlagen und statt der Butter unterrühren.

 

Hier finden Sie mich

Petra Grünert
Bussardheck 2A
16548 Glienicke/Nordbahn

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

033056 / 95213

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

 

nächster Termin:

Workshop "Senfsalon"

26.1.18, 16.00-18.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Grünert, Ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin/GGB und Kräuterpädagogin