Rezepte

 

 

 

Brennnessel-Kartoffel-Gratin (mit veganer Variante)

600 g Brennnessel 500 g Kartoffeln, festkochend 1-2 Knoblauchzehen 1 TL Kümmel 2 Zwiebeln 1-2 EL Öl Salz, Pfeffer, Muskatnuss, frisch gerieben

150 g Feta-Käse 200 g Creme fraich 2 EL Sahne vegan:

4 EL Olivenöl Salz, Pfeffer 2 EL Vollkornbrösel 2 EL Sonnenblumenkerne

Brennnessel waschen und in kochendem Salzwasser eine Minute blanchieren. Brennnesselblätter ausdrücken.

Kartoffeln mit etwas Kümmel im Wasser kochen, Schale abziehen und die Kartoffeln in Scheiben schneiden.

Knoblauch und Zwiebel schälen, würfeln und in Öl hell anschwitzen. Brennnessel dazugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

Backofen auf 225 °C vorheizen.

Kartoffelscheiben in einer gefetteten, ofenfesten Form verteilen, salzen und pfeffern und die Brennnessel darauf verteilen.

Feta, Creme fraich und Sahne verrühren, über die Brennnessel geben.

Vegane Variante:

Aus Olivenöl, Salz und Pfeffer eine Sauce rühren und über die Brennnessel gießen.

Vollkornbrösel und Sonnenblumenkerne in wenig Öl anrösten und auf den Brennnesseln verteilen.

Das Gratin auf der zweiten Schiene von unten 15 Minuten überbacken.


 


 


 

Rohkostrisotto mit Wegerich und Shiitakepilzen

(für 2 Personen als Hauptgericht)

½ Blumenkohl (oder 2-3 Pastinaken) 1 Msp. Kurkuma-Pulver oder eine schmale Scheibe Kurkuma (optional für eine etwas gelbere Farbe) 1 Prise Salz 3-4 Shiitakepilze oder Champignons ca. 10 Blätter Spitzwegerich und einige Knospen ohne Stiel 1-2 TL Sojasauce

½ Zitrone, Saft Pfeffer zum Abschmecken 1 EL natives Olivenöl

 

Die Pilze abbürsten, würfeln, in eine Schüssel geben, die Sojasauce darüber geben und durchrühren, so dass sich die Sauce gut mit den Pilzen vermengt.

Blumenkohl grob hacken und mit dem Messer auf Reiskorn-Größe zerkleinern oder in grobe Stücke schneiden und in der Küchenmaschine für Sekunden zerkleinern.

Wegerich-Blätter waschen und quer zu den Blattrippen klein schneiden, anschließend hacken.

Alle Zutaten in eine Schüssel geben, verrühen und abschmecken. Wer möchte, kann die Zutaten in einer Auflaufform für 30 Minuten in den ca. 45 – 50°C warmen Backofen stellen. Während dieser Zeit bleibt die Rohkostqualität erhalten, da das Gericht durch die leichte Verdunstung nicht die volle Gradzahl erreicht. Bei Bedarf etwas Wasser hinzufügen.


 

Giersch-Power-Getränk

 

2 handvoll   Giersch

1                Kiwi, geschält

1 kleine      Orange

200-250 ml Wasser, je nach gewünschter Konsistenz

 

Alle Zutaten in einem guten Mixer verarbeiten. Dann ca. 5 Minuten ruhen lassen. Dann in Gläser füllen und in sehr kleinen Schlucken genießen.

Wer möchte, kann das Obst weglassen und z.B. etwas Staudensellerie und /oder Gurke verwenden.

 

Guacamole - Roh köstlich!

 

für 4 Personen

2               weiche Avocados

1               Limette, Saft

2               Tomaten, entkernt und gewürfelt

1               Stück Gurke, gewürfelt

1 handvoll  fein geschnittene Wildpflanzen (Giersch, Franzosenkraut Löwenzahn,

                 Schafgarbe)

1               Knoblauchzehe, zerdrückt

Salz, Pfeffer, Paprika

 

Avocados mit einer Gabel zerdrücken. Limettensaft dazugeben. Die gehackten Kräuter sowie Knoblauch und Tomaten-, und Gurkenwürfel unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.

Schmeckt zu Brot, Pellkartoffeln, Creps oder Reis

 

 

Leichte Apfel-Sellerie-Creme - Roh köstlich!

 

für 2 Portionen

3               Äpfel

1               Banane

2  Stangen Sellerie (wer mag, auch gern mehr)

1/2            Gurke

1  TL          geriebener Ingwer

1  Prise      Zimt

1  Prise      Cumin (Kreuzkümmel

sowie Sonnenblumenkerne und Rosinen

 

Äpfel vierteln, Banane halbieren, Sellerie grob schneiden, Gurke würfeln. Alle Zutaten mit etwa 3 Esslöffeln Wasser in einen Standmixer geben und zu einer dickflüssigen Creme verarbeiten. In Schälchen füllen und mit Sonnenblumenkernen und Rosinen garnieren.

(schmeckt auch zum Frühstück)

 

 

Kartoffelsalat - immer mal anders

 

1  kg       Kartoffeln

1  große  Zwiebel

2              Tomaten

1  kleiner Apfel

2               saure Gurken

1/2          Salatgurke

1/2          Kopfsalat oder anderen Salat

Wildkräuter wie Löwenzahn, Giersch, Bärlauch, Wunderlauch, Knoblauchsrauke, Vogelmiere ...

Soße:

6  EL          Öl (Olivenöl oder Leinöl oder Sonnenblumenöl) allerbeste Qualität

3  EL          Weinessig oder Kräuteressig oder Apfelessig

1  EL          Senf

Kräutersalz, Pfeffer, Paprika edelsüß, ev. etwas Honig

1/4 l          Gemüsebrühe

 

Die in der Schale gekochen Kartoffeln pellen und in Scheiben schneiden. Noch warm in die vorbereitete Soße geben, damit sie gut durchziehen können. Zwiebel, Tomaten, Gurken, Apfel mit Schale würfeln, Wildkräuter fein schneiden, Alles unter die Kartoffeln heben. Gut würzen.

Sie können alle Gemüse(reste), die Ihnen zu passen scheinen verwenden. Also auch Radieschen, Paprika, Erbsen, Mais ... auch Kapern oder Oliven sind gut zu verwenden.

 

Rote Bete-Humus 

   (für 8 Personen)

 

3        kleine rote Bete

150 g  Kichererbsen, gekocht

2    TL Tahin (Sesam-Paste)

2         Knoblauchzehen

je 3 TL Olivenöl und Wasser

1/2  TL Kardamom, gemahlen

1         Zitrone

etwas Salz

Rote Bete mit Schale ca. 30 Minuten kochen. Von der Zitrone die Schale abreiben und dann die Zitrone auspressen. Knoblauch und rote Bete schälen, grob hacken und in einem Mixer geben. Zitronensaft, etwas Abrieb, Kichererbsen, Tahin, Knoblauch, Olivenöl, Wasser sowie Kardamom und Salz dazugeben, pürieren und abschmecken.      

 

 

Hier finden Sie mich

Petra Grünert
Bussardheck 2A
16548 Glienicke/Nordbahn

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

Büro: 033056 / 95213

mobil:0152 28 69 62 08

p.gruenert@online.de

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Petra Grünert, Ärztlich geprüfte Gesundheitsberaterin/GGB und Kräuterpädagogin